Die Landwirtschaft

Natürlich – Ein Ort im Naturparadies.



Sanfter Tourismus und Nachhaltigkeit sind am Weissensee Lebensphilosophie. Denn wir Einheimischen wissen zu schützen, was wir lieben: Zwei Drittel des Sees sind vollkommen unverbaut. Das Gebiet rund um den See wurde 2006 auf einer Fläche von 76 Quadratkilometern zum Naturpark erklärt.

Wir alle wollen, dass der Weissensee der saubersten Badesee Österreichs bleibt und sein glasklares Wasser je nach Jahreszeit sämtliche Farbnuancen spiegelt: von Karibik-Türkis bis Fast-Schwarz. Mit 930 Meter Seehöhe ist der Weissensee der höchstgelegene Badesee der Alpen. Dennoch erwärmt er sich im Sommer auf bis zu 24 Grad. Aufgrund seiner Farbenpracht wird der 6,5 Quadratkilometer große und knapp 12 Kilometer lange, fjordähnliche Bergsee gerne „Karibik der Alpen“ genannt.

Landschaftspflege ist am Weissensee Ehrensache: Auch wir tragen mit unserer nachhaltigen Landwirtschaft einen Teil dazu bei. Seit vielen Generationen ist unsere Familie landwirtschaftlich tätig. Modern und dennoch naturbewusst präsentieren wir uns mit unserem Betrieb heute. Rund 60 Brillenschafe und 6 Noriker-Pferde fühlen sich in unseren Ställen wohl. In den Sommermonaten machen sie alle „Urlaub“ auf der Alm. Das Fleisch unserer Lämmer findet sich im Winter auch auf unserer Speisekarte wieder.